Naviguez par univers

Découvrez une nouvelle façon de découvrir un territoire en sélectionnant l'affinité qui vous correspond le mieux. De la grande guerre, en passant par la nature, découvrez tout le charme de la Meuse de quatre façons possibles.


En famille


Respirez !

Exp

Tentez l'expérience

Naviguez par univers

Découvrez une nouvelle façon de découvrir un territoire en sélectionnant l'affinité qui vous correspond le mieux. De la grande guerre, en passant par la nature, découvrez tout le charme de la Meuse de quatre façons possibles.

Freilichtmuseum Vent des Forêts

Im Herzen des Departements Meuse liegt in der ländlichen Gegend zwischen Bar-le-Duc und Verdun ein Wald voller Kunstwerke aus Holz, Stein oder Eisen. Diese Freilichtausstellung wurde vom Verein „Vent des Fôrets“ initiiert. Seit knapp 20 Jahren fordert dieser jedes Jahr ein Dutzend internationale Künstler auf, die Natur aus einer neuen Perspektive zu betrachten. Dann übernachten die Künstler zwei Wochen lang bei den Bewohnern von sechs kleinen Dörfern in unmittelbarer Nähe zum Wald: Fresnes-au-Mont, Ville-devant-Belrain, Lahaymeix, Dompcevrin, Pierrefitte-sur-Aire und Nicey-sur-Aire.

So tauchen sie in die Landschaft und die Natur der Meuse ein, schaffen kurz- oder langlebige Kunstwerke, die mit dem Wald verschmelzen. Dabei helfen ihnen Freiwillige und lokale Handwerker, die auch ihre Scheunen, Werkzeug und Materialien zur Verfügung stellen.

Die Schaffung und Wartung der Werke führt Menschen zusammen und prägt die Geschichte dieses originellen Waldes, der sich mit den Jahreszeiten, dem Regen, dem Schnee, der Sonne und der Forstwirtschaft ständig wandelt. Mit der Witterung und Zeit sorgt der Wald selbst für die Integration der Werke, die langsam von Insekten besiedelt und von Moos überwuchert werden.

 

Vent des Forêts - Cartouche - Marion Verboom

Vent des Forêts - Cartouche - Marion Verboom

Vent des Forêts- Intrusion - Yuhsin U Chang

Vent des Forêts- Intrusion - Yuhsin U Chang

Vent des Forêts - One of those - Stefan Rinck

Vent des Forêts - One of those - Stefan Rinck

Vent des Forêts - Moss Garden - Fujiko Nakaya

Vent des Forêts - Moss Garden - Fujiko Nakaya

Vent des Forêts - Le Silence divisé - Christian Lapie

Vent des Forêts - Le Silence divisé - Christian Lapie

Vent des Forêts - Salut Pour Tous - Théodore Fivel

Vent des Forêts - Salut Pour Tous - Théodore Fivel

Vent des Forêts -  Le Theoreme Des Dictateurs - Vincent Mauger

Vent des Forêts - Le Theoreme Des Dictateurs - Vincent Mauger

Vent des Forêts - Keep Warm - None Futbol Club

Vent des Forêts - Keep Warm - None Futbol Club

Die knapp 200 Kunstwerke des Vent des Forêts sind auf einer 5.000 Hektar großen Fläche verteilt, entlang von 7 Routen, die sich zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden lassen und insgesamt 45 km lang sind. Die Werke warten auf einer Lichtung, am Rande eines Weizenfelds oder mitten in einem Obstgarten. Die von moderner Kunst gesäumten Wege befinden sich in einer Gegend, die von Bewohner, Landwirten, Jägern und der Forstbehörde geteilt wird. Sie sind für Spaziergänger, Wanderer und Neugierige frei zugänglich.

Das Freilichtmuseum Vent des Forêts empfängt jedes Jahr knapp 25.000 Besucher : Familien, Wanderklubs, Schulen, Kunstliebhaber, Touristen aus Holland und Belgien...

Die Wege sind ganzjährig geöffnet, doch zu meiden ist die Jagdzeit von September bis März.

Vent des Forêts 7 Routen

 

 

Die neuen Werke werden jedes Jahr im Monat Juli präsentiert, der perfekte Anlass, um das Freilichtmuseum zum ersten Mal zu erkunden oder seine Lieblingswerke in ihrem Dialog mit der Natur wiederzusehen.
Voller Kühnheit und Abenteuer regen die Werke von Vent des Forêts zum Sehen, Zuhören und Träumen an.

Bis bald auf den Waldwegen des Vent des Forêts !